Kopfbild im Sinne einer Überblendung

Alle Programme

Was steckt hinter weltwärts, IJFD und ADiA?

IJFD, weltwärts und ADiA– was steckt hinter den Freiwilligenprogrammen? Die Freiwilligendienste sind Programme unterschiedlicher Bundesministerien, doch in vielen Aspekten ähneln sie sich.

 

Ein Jahr ins Ausland mit IJFD, weltwärts oder ADiAHier findest Du die wichtigsten Daten und Fakten der Programme und der jeweiligen Rahmenbedingungen der APCM zusammengefasst und kannst auf den ersten Blick die Ähnlichkeiten und Unterschiede zwischen den Programmen erkennen.

 

Einsatzländer

weltwärts: alle Länder der OECD/DAC-Liste der Entwicklungsländer und -gebiete. (OECD steht für "Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung". DAC für "Development Assistance Committee.")

IJFD und ADiA: alle Länder außerhalb Deutschlands

 

Alter

weltwärts: 18 bis 28 Jahre

IJFD: 18 bis 26 Jahre

ADiA: ab 18 Jahren

 

Rechtliche Voraussetzungen

weltwärts: Deutsche Staatsbürgerschaft oder ein dauerhaftes Aufenthaltsrecht

IJFD und ADiA: Wohnsitz in Deutschland, bei nichtdeutscher Staatsangehörigkeit einen gültigen Aufenthaltstitel

 

Art der Einsatzstellen

weltwärts: gemeinwohl- und entwicklungspolitisch orientierte Arbeit und Projekte

IJFD: gemeinnützige Dienste und Projekte

ADiA: gemeinwohlorientierte Dienste mit sozialpraktischer Komponente

 

Ziel und Ausrichtung der Programme

weltwärts: Globales und entwicklungspolitisches Lernen, Ehemaligen-Engagement nach der Rückkehr

IJFD: Erwerb von interkulturellen und sozialen Kompetenzen, Förderung von gesellschaftlichem Engagement

ADiA: Erwerb von Erfahrungen in fremden Kulturen, Horizonterweiterung

 

Anzahl der Seminartage

weltwärts und IJFD: 25 Tage

ADiA: zwischen 11 und 20 Tagen (abhängig von Einsatzstelle)

 

Kindergeldanspruch

Alle Programme: ja

 

Weitere Rahmenbedingungen der APCM

Dauer des Einsatzes im Ausland

weltwärts und IJFD: 11 Monate

ADiA: ab 6 Monate

 

Dienstfreie Zeit

weltwärts und IJFD: 22 Tage

ADiA: 2 Tage pro Einsatzmonat

 

Monatliches Taschengeld

Alle Programme: 100 Euro

 

Unterkunft und Verpflegung

Alle Programme: in Zusammenarbeit mit den Partnerorganisationen gewährleistet

 

Reisekosten zur Einsatzstelle

weltwärts: finanziert durch APCM

IJFD und ADiA: finanziert durch Freiwillige/n

 

Sonstiges

Pädagogische Begleitung vor und während des Dienstes

Alle Programme: Vorbereitungs-, Reflexions- und Nachbereitungsseminare,
kontinuierliche Begleitung während des Einsatzes