Kopfbild für Startseite

Costa Rica: Kinder- & Jugendprogramme

Ziel dieses Projektes ist es, durch präventive Programme den Kreislauf von Drogen und Gewalt in den Slums von San José zu durchbrechen. Die Hauptzielgruppe sind Kinder und Jugendliche.

 

In wöchentlichen Programmen und Veranstaltungen erhalten die Kinder und Jugendliche kleine Lern- und Bildungseinheiten und lernen, ihre Freizeit sinnvoll zu gestalten und sich in positivem Sinne zu beschäftigen. So bekommen die Kinder und Jugendliche einen Blick über ihre momentane Situation hinaus und entwickeln eigene Zukunftsideen, die ihren Möglichkeiten entsprechen.

 

Name und Ort der Organisation:

Metro Ministries, San José

 

Metro Ministries Costa Rica: ein Freiwilligendienst mit KindernAufgaben der Freiwilligen:  

Du wirkst bei der Vorbereitung und Durchführung der Kinder- und Jugendprogramme aktiv mit. Dabei übernimmst du eigene Programmbausteine, wie z.B. Spiel- und Sportangebote, Bastel- oder Werkarbeiten und kleine Lehreinheiten. Auch begleitest du die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bei den Hausbesuchen in die Familien der Kinder und Jugendlichen.

 

Webseite:                        

www.metroministriescostarica.org

 

 

Region und Umgebung:      

Die Einsatzstelle liegt mitten in der Millionenstadt und Hauptstadt Costa Ricas San José.

 

Wohnsituation:                      

In einer WG mit anderen Freiwilligen und Mitarbeitern.

 

Sprache:

 

Spanisch-Grundkenntnisse bzw. der Besuch eines "Crash"-Kurses vor dem Auslandsaufenthalt sind erwünscht.

 

Erforderliche Kenntnisse:   

Freude an der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen sowie die Fähigkeit, Not und Armut auszuhalten und zu reflektieren.

 

Freiwilligendienst mit Kindern in Lateinamerika

Gefahren/Sicherheitsbestimmungen:

Das Grundstück ist mit einem großen Tor verriegelt, das nie offensteht. Niemand kann auf das Grundstück, der nicht einen Schlüssel hat oder von jemanden reingelassen wird.

 

Tagsüber ist das alleinige Verlassen des Geländes möglich, solange Du auf den Hauptstraßen oder in Wohngegenden bleibst. In der Nacht nur in größeren Gruppen (min. 5 Personen).

 

 

Du hast Interesse, an dieser Einsatzstelle mitzuarbeiten?

Bewirb Dich jetzt!

 

Ansprechpartnerin: Carmen Pietsch, c.pietsch@apcm.de