Kopfbild für Startseite

Kolumbien: Save a Child

Save a Child führt wöchentliche Straßenprogramme in sozialen Brennpunktvierteln von Bogota durch, an dem 400 bis 500 Kinder teilnehmen. Darüberhinaus begleitet Save a Child Kinder und deren Familie individuell.

 

save a child1

 

Das Ziel ist es, die Kinder durch kontinuierliche Arbeit zu einem eigenständigen Leben zu befähigen und den Kreislauf von Armut, Alkohol und Gewalt zu durchbrechen, der diese Stadtviertel kennzeichnet.

 

Aufgaben der Freiwilligen: 

Als Freiwillige_r bereitest Du gemeinsam mit örtlichen Mitarbeitenden die wöchentlichen Programme vor und bringst dabei Deine kreativen Ideen ein. Du entwickelst Materialien für kindgerechte, vielseitige Programmgestaltung, setzt diese dann selbst in den wöchentlichen Programmen mit um und tauschst Deine Erfahrungen auch mit Initiativen in benachbarten Vierteln aus. Je nach Vorerfahrungen und Begabungen machst Du Angebote im kreativen Bereich (basteln, malen, Musik, Tanz, Theater), auf sportlichem Gebiet oder organisierst Spiele in Gruppen.

Du begleitest die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bei den Hausbesuchen in den Familien, um die individuelle Förderung der Kinder zu unterstützen. Du arbeitest i.d.R. dienstags bis samstags ganztägig. Bei alledem bist Du eng in das Team vor Ort eingebunden.

Webseite: info@saveachild.org

 

save a child 3Region und Umgebung: Die Einsatzstelle liegt in den südlicheren, ärmeren Stadtvierteln der Hauptstadt Bogotá auf 2.640 Metern über dem Meeresspiegel. Dadurch beträgt die Durchschnittstemperatur 16 Grad Celsius. Bogotá hat knapp 8 Millionen Einwohner.

 

Wohnsituation: Kleine Wohnung mit Selbstversorgung, ggf. mit weiterer_m Freiwilligen. Einfacher kolumbianischer Standard: Fließendes (trinkbares) Wasser aus dem Wasserhahn, Dusche, Elektrizität, Internetzugang, Gasherd zum Kochen.

Sprache: möglichst Spanisch-Kenntnisse (je besser, desto leichter der Einstieg).

Erforderliche Kenntnisse: Leidenschaft für die Arbeit mit Kindesrn, selbständiges Arbeiten, aktives Einbringen eigener Ideen und offene Kommunikation. Du musst körperlich fit sein (die Höhenlage erfordert eine gute Kondition).save a child 2

 

Gefahren/ Sicherheits-bestimmungen: Abends im Dunkeln solltest Du nicht allein unterwegs sein! Vorsicht vor Taschendieben. Es gibt viele Hunde in Bogota. Du fährst häufig auf dem Motorrad mit (Haupttransportmittel in diesem Stadtviertel).

 

Kulturelle Besonderheiten: wie überall verpflichtest Du Dich als Freiwillige_r, die kulturellen Besonderheiten zu beachten und zu respektieren. Dazu zählt bei dieser Stelle u.a. die Einwilligung, in diesem Jahr gänzlich auf Alkohol zu verzichten und die Bereitschaft, als Vorbild für die Kinder und Jugendlichen zu leben.

 

 

 

Du hast Interesse, an dieser Einsatzstelle mitzuarbeiten?

Bewirb Dich jetzt!

 

Ansprechpartnerin: Carmen Pietsch (c.pietsch@apcm.de)