Kopfbild für Startseite

Wie setzen sich die Kosten für den Freiwilligendienst zusammen?

Ein Jahr im Ausland – da kommt einiges an Kosten zustande. Für das Programm weltwärts sind es ca. 9000 Euro pro Freiwillige/n im Jahr, für den IJFD ca. 7500 Euro und für ADiA ab ca. 6000 Euro. Im Folgenden kannst Du sehen, wie sich die Kosten zusammensetzen.

 

Taschengeld und Unterkunft

Als Freiwillige oder Freiwilliger erhältst Du von der APCM ein monatliches Taschengeld in Höhe von 100 Euro. In Zusammenarbeit mit der Partnerorganisation werden außerdem Unterkunft und Verpflegung sichergestellt und finanziert. Die Unterkunft und Verpflegung orientiert sich in der Regel an den landes- und ortsüblichen Standards. Das bedeutet, dass sie ausreicht, jedoch besonders in Entwicklungsländern zum Teil sehr einfach sein kann.

 

Weitere Kosten in direktem Zusammenhang mit der Entsendung

  • Auslandskrankenversicherung
  • Unfall- und Haftpflichtversicherung
  • Seminare, inklusive Unterkunft und Verpflegung
  • Reisekosten im Rahmen der Seminare
  • Pflichtvorsorgeuntersuchung im Vorfeld, sofern notwendig. (Die Kosten für Impfungen übernehmen in der Regel die Krankenkassen oder sie werden im Rahmen des Programms übernommen.)
  • Pädagogische Begleitung
  • Reisekosten zu den Einsatzstellen
  • Visakosten und alle Kosten für die Visabeschaffung (Fahrten zu den Botschaften etc.)

 

Teil des Freiwillgendienstes sind Versicherungen, Begleitung und vieles andere.