Kopfbild für Startseite

Unsere Pädagogik

Seminare und persönliche Begleitung

Der entwicklungspolitische Freiwilligendienst weltwärts, der Internationale Jugendfreiwilligendienst (IJFD) und der Andere Dienst im Ausland (ADiA) sind als Lerndienste konzipiert. Das bedeutet, Du wirst vielen Herausforderungen begegnen, Neues lernen und Erlebtes verarbeiten, doch dabei lassen wir Dich nicht allein.

 

Wir begleiten Deinen Dienst in jeder Phase:

 

Beratung vor dem Freiwilligendienst

Vorbereitungsseminar der APCMWir beraten Dich in der Bewerbungsphase, welcher Dienst zu Dir passt und welche Einsatzstelle Deinen Wünschen und Möglichkeiten am besten entspricht.


Wir geben Dir alle Informationen zu Deinem Einsatzplatz, zur Visabeantragung und Flugbuchung, zur Gesundheitsvorsorge und klären alle aufkommenden Fragen mit Dir, nachdem Du ausgewählt bist bis zur Ausreise.

 

Wir stellen den Kontakt zu den Vorgängerinnen und Vorgängern in Deiner Einsatzstelle und zum Anleiter/zur Anleiterin her und sorgen so dafür, dass Du rechtzeitig konkrete Vor-Ort-Informationen erhältst.

 

Vorbereitungsseminare

Seminar für ein AuslandsjahrWährend der Seminartage (Anzahl je nach Programm) gibt es viel zu lernen und Interessantes zu erkunden!

 

Mit einem erfahrenen interdisziplinären Team aus Sozialpädagoginnen, interkulturellen Trainerinnen/Trainern und Coaches, Fachleuten der Entwicklungszusammenarbeit und Persönlichkeitstrainerinnen und –trainern wirst Du Dich angeleitet selbst aktiv mit folgenden Themen auseinandersetzen:

 

  • Vielfalt der Werte, Kulturen und Lebensverhältnisse
  • Interkulturelle Kommunikation und – Konfliktlösung sowie interkulturelle Ethik
  • Globalisierung, deutsche Entwicklungszusammenarbeit und Dein Projekt
  • Freiwillige im Ausland: von der Motivation zu helfen, Rassismus und anderen Tücken
  • Gesundheits- und Sicherheitsmanagement
  • Persönlichkeitsentwicklung und berufliche Perspektiven

 

Vorbereitungsseminar für FreiwilligeDu wirst dabei durch Vorträge, Gruppenarbeiten, Planspiele, Fallauswertungen und Filme, kreative Abende und Reflexionseinheiten lernen, einen Perspektivwechsel vorzunehmen und die Welt und Dich bereits aus einem anderen Blickwinkel zu sehen, bevor Du Dich ins große Abenteuer stürzt.

 

Begleitung während des Einsatzes

Auch im Einsatzland stehst Du nicht allein da. Die Partnerorganisation sorgt dafür, dass Du vom Flughafen oder Bahnhof abgeholt wirst, Deine Unterkunft, Dein neues Umfeld und die Sicherheitsvorkehrungen im Land kennen lernst.


Eine fachliche Anleiterin oder ein fachlicher Anleiter dieser Partnerorganisation arbeitet Dich in Dein Aufgabenfeld ein und betreut Dich bei Deinen Tätigkeiten oder den Projekten, die Du selbst initiierst.

 

Außerdem steht Dir eine Person für die persönliche Begleitung zur Seite. Dies kann ein von uns benannter Mentor/Mentorin sein, mit dem wir schon länger gut zusammenarbeiten, oder z. B. ein Gruppenleiter/eine Gruppenleiterin, den Du vor Ort dafür mit aussuchst.

 

Oftmals erklären sich Freiwillige aus dem Vorjahr bereit, ihre wertvollen Erfahrungen aus ihrem eigenen Dienst anderen weiterzugeben. Wir vermitteln daher Skypepatenschaften mit Ehemaligen zum gewinnbringenden Austausch an die Freiwilligen des neuen Jahrgangs.


Zwischenseminar während eines AuslandsjahresEin/e feste/r pädagogische/r Begleiter/in von der APCM in Deutschland steht Dir während des ganzen Jahres als Ansprechpartner/in zur Verfügung. Er/Sie wird etwa alle 4-8 Wochen mit Dir skypen, Deine schriftlichen Rückmeldungen auswerten und Dich (und ggf. Deine Einsatzstelle und Familie) in Krisenzeiten beraten.

 

Im Einsatzland sind Bildungstage vorgesehen. Dies geschieht auf unterschiedliche Weisen: Zwischenseminare, an denen Dich unsere Pädagogen/Pädagoginnen im Einsatzland besuchen (oder im Nachbarland und Du reist dorthin), Seminare, Workshops und Bildungseinheiten in den Einsatzstellen oder bei Partnerorganisationen anderer Träger.

 

Nachbereitung – Rückkehr nach Deutschland

Rückkehrseminar nach dem AuslandsjahrDie Rückkehr nach Deutschland bedarf eines bewussten Schrittes, um gut wieder hier anzukommen. Wir unterstützen Dich dabei unsererseits:

 

Wir geben Dir Informationen für einen gelungenen Abschiedsprozess vor der Rückkehr.

 

Wir führen Dich durch einen Prozess der Auswertung und des Loslassens in unserem Rückkehrenden-Seminar unmittelbar im Anschluss an die Auslandsphase.

 

Wir würdigen Deinen Einsatz mit einem Zertifikat und einem qualifizierten Zeugnis sowie einem Abschiedsfest aller Freiwilligen.