Kopfbild im Sinne einer Überblendung

FlexiService

Der flexible Auslandsdienst für Freiwillige aller Altersgruppen

So flexibel wie Du!
Wir wollen Dich unterstützen, Deinen Traum von einem Dienst im Ausland wahr zu machen!

Du möchtest christliche Projekte durch Deine fachliche Expertise für eine gewisse Zeit unterstützen?

Eine Auszeit vom Job oder Studium nehmen oder ein Sabbatical einlegen und Dich sozial engagieren?

Deinen (Vor-) Ruhestand aktiv gestalten und Deine langjährigen Erfahrungen gewinnbringend im Ausland einsetzen?

 

Der flexible Freiwilligendienst ohne staatliche Auflagen bietet vielfältige Möglichkeiten, Erfahrungen in einer anderen Kultur zu sammeln und dadurch den eigenen Horizont zu erweitern, und sich mit Leidenschaft zu investieren. Gleichzeitig ist dieses Engagement an der Seite von Christen in anderen Ländern eine starke Bereicherung für die Menschen vor Ort. In enger Absprache mit uns und den Einsatzstellen vor Ort kannst Du den Ausreisezeitpunkt mitbestimmen und die Dauer des Einsatzes individuell planen. Am sinnvollsten sind Ausreisen nach unseren Seminaren Ende August / September oder im Januar.

 

Tätigkeitsfelder – gemeinwohlorientiert, sinnvoll und nachhaltig

Grundsätzlich sind sehr viele Arten von Tätigkeiten gefragt. Dabei kannst Du gerne Deine Erfahrungen aus Ehrenamtlichem Engagement oder vorhandene Vorkenntnisse miteinbringen, beispielsweise

  • im handwerklichen Bereich
  • im medizinischen Bereich
  • in der Administration / im Verwaltungsbereich
  • im sozialen Bereich
  • im Bereich Schule/Ausbildung/Fortbildung.

Freiwillige aller Altersgruppen werden immer gemeinwohlorientiert und arbeitsmarktneutral eingesetzt, d. h. sie dürfen keine lokalen Arbeitskräfte verdrängen. Die Tätigkeitsfelder sind so angelegt, dass Lernen durch Begegnung sowohl für die Freiwilligen als auch für lokale Mitarbeitende ermöglicht wird. Bei vorhandener fachlicher Qualifikation hat Dein Einsatz im Idealfall durch Bildungskomponenten eine positive Wirkung auf die Menschen in der Partnerorganisation oder den Arbeitsmarkt vor Ort.

 

Uns ist es wichtig, dass Dein Einsatz nicht in Tätigkeitsfeldern stattfindet, die durch Dauer und häufigen Wechsel von Freiwilligen der Zielgruppe oder den Einsatzstellen schadet. Deshalb bieten wir Einsätze für die Arbeit mit Kindern in Kinderheimen und Waisenhäusern erst ab mindestens 6 Monaten an.

 

Stellenauswahl und Bewerbungsverfahren

Durch die staatlich geförderten Freiwilligendienste für junge Menschen arbeiten wir seit Jahren mit Partnerorganisationen zusammen, die Freiwillige verschiedenster Altersstufen und Profile suchen und qualitativ gut einsetzen. Sollte hier noch nicht die richtige Stelle für Dich dabei sein, suchen wir über unser Netzwerk der APCM-Mitgliedsorganisationen oder unserer ausländischen Partnerorganisationen nach Stellenprofilen, die Deinen Vorstellungen besser entsprechen. Hier sind im Prinzip alle Stellen außerhalb Deutschlands möglich, bei denen die Sicherheitslage einen Einsatz erlaubt. Wir beraten Dich in diesem Prozess der Auswahl.

Gleichzeitig ist es uns wichtig, eng mit den die Partnerorganisationen im Austausch zu sein, denn der Einsatz soll jenseits Deiner Erwartungen für die Partnerorganisation einen Sinn erfüllen. Wir sehen uns in der Verantwortung, die gegenseitigen Erwartungen an Deine Aufgaben und Deine Rolle in der aufnehmenden Organisation gut abzuklären. Voraussetzung für eine Entsendung sind klare Absprachen zu den Tätigkeiten, die zeitliche Umsetzbarkeit des Projektes und die Anleitung während des Einsatzes. Bitte plane daher für die Bewerbungsphase genügend Zeit ein! Bewerbungen sind jederzeit über unser Onlineformular möglich: Online-Bewerbung FlexiService  Zusätzlich sind ein Lebenslauf, zwei Online-Fremdwahrnehmungen und eine ärztliche Bescheinigung sowie möglichst ein Foto erforderlich. Die Formulare finden sich hier: unter Punkt 2+3. Wir sichten Deine Bewerbung und laden Dich ggf. zu einem der Bewerberauswahltage ein oder vereinbaren einen individuellen Termin mit Dir. Die letztliche Entscheidung über die Entsendung trifft immer unsere Partnerorganisation vor Ort.

 

Zertifizierte Qualität und Begleitung-  Unterschiede zu kommerziellen Angeboten

Dein Einsatz wird als Freiwilligendienst auf ehrenamtlicher Basis durchgeführt und in einer privatrechtlichen Vereinbarung schriftlich fixiert. Er setzt voraus, dass Du bereit bist, Dich aktiv mit Deiner Motivation, Deiner Rolle als Freiwillige_r, interkulturellen Fragestellen sowie globalen Zusammenhängen auseinanderzusetzen. Wir möchten Dich vorab gut informieren und vorbereiten, während des Einsatzes bieten wir einen Rahmen für Reflexion und die Auseinandersetzung mit interkulturellen und globalen Themen, mit christlichen Fragestellungen und ihren Anwendungsfeldern im interkulturellen Umfeld. Deshalb ist – wie beim Anderen Dienst in Ausland - folgende Begleitung im Umfang von mindestens 50 Stunden verpflichtender Teil des FlexiServices:

  • Ein Einführungsseminar von mindestens 5 Tagen
  • Begleitung durch Reflexionsgespräche mit der fachlichen Anleitung vor Ort sowie einer_m APCM-Mitarbeiter_in als interkulturellem Coach während des Einsatzes
  • Reflexionsberichte und kurze Feedbackbögen zu Anfang, in der Mitte und am Ende des Einsatzes
  • Eine strukturierte Auswertung des Einsatzes entweder durch ein Rückkehrseminar im Juli oder durch einen ganzen oder zwei halbe Tage Reflexion nach Absprache.

Durch den Einsatz hast Du die Möglichkeit interkulturelle Kompetenz zu gewinnen und wirst durch unser Training und Coaching darin gestärkt, mit herausfordernden Situationen flexibel und souverän umzugehen. Eine gute Kommunikation, auch unter interkulturellen Gesichtspunkten, zu praktizieren, stärkt Deine soziale Kompetenz insgesamt und besonders für den Berufsalltag. Wir bestätigen dies nach Ende des Einsatzes durch ein qualifiziertes Zeugnis.

 

Anders als bei kommerziellen Angeboten benötigst Du vor der Entsendung ein Führungszeugnis ohne Einträge und je nach Land eine ärztliche Untersuchung zur Entsendung in die Tropen. Du verpflichtest Dich außerdem, Prinzipien des Kinderschutzes und Schutz vor sexualisierter Gewalt anzuwenden.

 

Die APCM wird von der Agentur für Qualität in Freiwilligendiensten (Quifd) regelmäßig zertifiziert und erfüllt höchste Qualitätsstandards. Es leiten uns keine kommerziellen Interessen. Das Wohl der Menschen vor Ort, der Bedarf unserer Partner und die Interessen unserer Bewerberinnen und Bewerber sind uns jeweils sehr wichtig.

 

Rund um die Finanzen

Da der Einsatz gemeinwohlorientiert und ohne staatliche Fördergelder durchgeführt wird und sowohl die Partnerorganisationen als auch die APCM spendenbasiert arbeiten, werden die Kosten Deines Einsatzes nur gedeckt, wenn die APCM dafür zusätzliche Spenden erhält. Voraussetzung für eine Ausreise ist daher, dass Du aktiv an dem Aufbau eines Unterstützerkreises mitwirkst. Wie hoch der Bedarf ist, wird im Verlauf des Bewerbungsprozesses in Zusammenarbeit mit der Partnerorganisation gemeinsam ermittelt. Wie in den anderen Programmen übernimmt die APCM einen Teil der Kosten für Dich. Genauere Infos dazu findest Du hier.

 

Ideen und Infos zum Aufbau eines Unterstützerkreises gibt es hier.

 

Rechtliches

  • Der Bezug von Kindergeld kann eventuell weiterlaufen, wenn Du noch unter 25 Jahren bist. Wir unterstützen Dich mit entsprechenden Schreiben für die Familienkasse.